Hubert Lüde

Im Jahr 1983 reiste Hubert Lüde erstmals nach Asien, um als Geschäftsführer für seinen damaligen Arbeitgeber die Beschaffung im Bereich Gartenwerkzeuge aufzubauen und zu etablieren. Daraus entstand ein erfolgreiches Joint Venture in Changchun, Jilin im Norden Chinas und die Idee, die Beschaffung aus Asien auf weitere Bereiche auszudehnen.

Nach dem Aufbau weiterer Joint Ventures in Seoul, Südkorea und Nizhniy Novgorod, Russland gründete er im Jahr 1989 das Handelsunternehmen GWM und begann, sich mit dem Import verschiedenster Konsumgüter aus Asien zu etablieren.

In den Jahren 2001 bis 2011 konnte er sich im Rahmen einer 10-jährigen Zusammenarbeit mit einer deutschen Großhandelsgruppe als externer Berater für den Neuaufbau der Importabteilung auf die Bereiche Gartenmöbel, Gartenambiente und Gartenwerkzeuge spezialisieren.